Megayacht mit Zeppelin

Monaco (wy) Eine Megayacht, die gleichzeitig als Landeplatz für einen Zeppelin dient, hat der in Monaco ansässige Designer George Lucian entworfen.

Read more...
 

Neue Yacht von Wally im Bau

Monaco/Nembro/Massa (wy) – Wally hat eine neue Superyacht im Bau, eine Wally 145. Sie wird von Persico Marine in Massa in der Toskana gebaut.

Massa in der Toskana: Hier wird die neue Wally 145 gebaut (Bild: Davide Papalini, Lizenz: CC)

Die neue Yacht soll im Mai 2019 vom Stapel laufen. Laut dem Gründer und Chef von Wally, Luca Bassini, wird die neue Wally 145 die perfekte Yacht für eine Weltumsegelung sein. Die Konstruktion stammt von German Frers, die Innenausstattung wird von Mitarbeitern von Wally in Zusammenarbeit mit Droulers Architects und dem Studio Mario Scully gestaltet.

An Bord können acht Gäste und acht Crewhands wohnen. Die Segeleigenschaften sollen so sein, dass das Schiff bereits bei sechs Knoten Wind läuft, aber auch hartes Wetter vertragen kann. Es soll sich sowohl für komfortables Reisen als auch zum Regattasegeln eignen.

Lürssen liefert weitere Megayacht ab

Schacht-Audorf (wy) - Lürssen hat unlängst eine weitere Megayacht abgeliefert: Die 106 m lange Amadea wurde auf der zur Gruppe gehörenden Kröger Werft in Schacht-Audorf gebaut.

Read more...

Lürssen wassert weitere über 120 m lange Yacht

Bremerhaven (wy) – Bei Lürssen scheint es derzeit recht gut zu laufen. Anfang April ging dort bereits wieder eine Megayacht vom Stapel.

Gut zu tun hat man derzeit offenbar bei Lürssen in Bremerhaven (Bild: Gerd Fahrenhorst, Lizenz: CC)

Lürssen teilte mit, dass eine „über 120 m lange“ Yacht zu Wasser gegangen sei. Dabei wurde jedoch tiefgestapelt. Tatsächlich ist das neue Schiff nämlich etwa 130 m lang. Man weiß wenig über die Yacht, die unter dem Projektnamen Thunder läuft, aber soweit zu hören ist, stammt das Exterieur vom finnischen Designer Espen Øino. Die Yacht verfügt über einen schwarzen Stahlrumpf und helle Aufbauten aus Aluminium.

Segelyacht A mit Verglasung aus Halstenbek

Halstenbek (wy) – Die dieses Jahr abgelieferte Segelyacht A ist mit Verglasungen von dem Halstenbeker Familienunternehmen GL Yachtverglasung ausgestattet. Das berichtet das Hamburger Abendblatt in seiner Online-Ausgabe.

Die SY A ist mit Verglasungen aus Halstenbek ausgestattet (Bild: KarleHorn & Waldi, Lizenz: CC)

Auf dem Markt für Megayachten haben deutsche Unternehmen ein gewichtiges Wörtchen mitzureden. Auch in der Segelyacht A steckt deutsche Wertarbeit. Nicht nur dass der Rumpf des Schiffes bei Lürssen in Bremerhaven gebaut wurde und die Maschinenanlage von MTU in Friedrichshafen stammt, auch bei der Ausstattung haben offenbar deutsche Unternehmen mitgewirkt.

Read more...

Prev12345678910Next