Gasturbinen für Yachten

Bei Yachtantrieben denkt man immer zuerst an Dieselmotoren. Für große Yachten können jedoch Gasturbinen durchaus eine Alternative darstellen.
Es geht das Gerücht, dass man eine eigene Ölquellen besitzen müsste, wenn man ein Schiff mit Gasturbine hat. Das stimmt zwar so nicht ganz, allerdings muss man zugeben, dass Gasturbinen nicht ganz so effizient arbeiten wie Diesel. Dafür haben sie ihre Vorteile wenn ein Schiff schnell sein soll. Aus diesem Grunde sieht man Gasturbinen auch oft in Kombination mit Dieselmotoren. Es gibt hier zwei Möglichkeiten, von denen die eine als CODOG („combined diesels or gas turbine) bezeichnet wird: Bei langsamer Fahrt, etwa bei Hafenmanövern, besorgen der oder die Diesel den Vortrieb alleine. Will man hingegen richtig schnell fahren, wird der Dieselantrieb abgeschaltet und allein mit Turbinenkraft gefahren.
Die andere Technik heißt CODAG („combined diesels and gas turbine). Auch hier dient der Dieselantrieb als alleiniger Antrieb bei langsamem Fahren. Soll es schneller vorangehen, wird der Gasturbinenantrieb zugeschaltet, wobei jedoch der Dieselantrieb weiterläuft.

Read more...
 

Zweifach-Nominierung für Fischer Panda GmbH bei den "Electric & Hybrid Marine Awards 2014"

Paderborn (Fischer-Panda) - Anlässlich der Electric & Hybrid Marine World Expo, die vom 24. bis 26. Juni 2014 in Amsterdam stattfand, wurde Fischer Panda GmbH in zwei Kategorien besonders erwähnt. 

Fischer Panda liefert elektrische und Hybrid-Schiffsantriebe in unterschiedlichen Größen (Bild: Fischer Panda)

In der Kategorie "Innovation of the Year" hatte Fischer Panda sein neues EasyBox-System präsentiert.
Bei der EasyBox handelt es sich um modernste Steuerungselektronik, die sowohl in Einzel-Batteriesystemen als auch in Parallel-Hybrid-Systemen eingesetzt werden kann. Sie umfasst Motorcontroller, einen DC-DC Wandler (48V auf 24V) und alle Sicherungen und Anschlüsse.

Read more...

Mega Yacht mit adiabater Kühlung durch Wasserzerstäubung

München (Life-PR) - Rechtzeitig zur Yachtsaison steigt die Nachfrage wieder nach effektiven Cooling-Möglichkeiten für Luxusyachten und Megaliner. Rotasystem hat bereits erfolgreich eine der Top 100 Megayachten mit einem adiabaten Kühlsystem von Airtec ausgestattet. Der glückliche Yachtbesitzer möchte allerdings anonym bleiben.

Adiabate Kühlung auf den Decks von Megayachten und Kreuzfahrtschiffen (Foto: Life-PR)

Die Kühlung durch Wasserzerstäubung in der Luft wird im Deck-und Poolbereich eingesetzt, um ein perfektes Wohfühlklima und eine angenehme Kühlung im Bereich der Decks zu erzeugen. Durch Wechselwirkung von warmer Luft, Wind und diffundierendem Wasser entspricht die Kühlleistung von 1 Liter immerhin etwa 0,7 KW. Erneuerbare Energien also auch an Board von Luxuslinern und Superyachten.

Read more...

Yachtview 360° baut Partnernetzwerk in Europa aus

Gansingen/Schweiz (News4Press) - Das in der Schweiz ansässige Unternehmen ViaLuna Group (Swiss) AG hat im letzten Jahr mit großem Erfolg das weltweit einzige Kamera-System mit Rundumblick aus der Helikopter-Perspektive für Yachten - Yachtview 360° - auf den Markt gebracht. Jetzt soll das Partnergeschäft ausgebaut werden, um schneller und effizienter auf die große Nachfrage reagieren zu können. 

Die Nachfragen zu unserem innovativen und weltweit einzigartigen Kamera-System mit 360° Rundumblick in Echtzeit haben, seit dem Launch während der Fachmessen im letzten Jahr, unsere Erwartungen und Planungen weit übertroffen, erläutert Werner Voegeli, CEO der ViaLuna Group (Swiss) AG Wir wussten, dass der Markt reif für ein solches System ist und haben für unsere Partner ein hochattraktives Vertriebskonzept entwickelt.

Read more...

DMS Holland bringt RotorSwing-Rolldämpfungssystem mit Zero-Speed-Funktion auf den Markt

Oss/NL (DMS Holland) - Nach umfassenden Ingenieurleistungen und weit reichenden Testverfahren über einen längeren Zeitraum hat DMS Holland kürzlich den RotorSwing Zero Speed auf den Markt gebracht. Durch dieses System werden die Rollbewegungen nicht nur unterwegs gedämpft, sondern auch dann, wenn die Yacht steht oder vor Anker liegt.

Statt der herkömmlichen Flossen basiert das RotorSwing-Rolldämpfungssystem auf sich schnell drehenden Zylindern. Wenn die Yacht unterwegs ist, rufen diese Zylinder je nach Drehrichtung eine nach oben oder unten gerichtete Kraft hervor. Um die Rollbewegungen zu dämpfen, erzeugen die Rotoren eine “schwingende” Bewegung von vorne nach hinten und drehen sich dabei gleichzeitig um ihre eigene Achse.

Read more...

Prev234567891011Next