Volvo Penta als Antrieb für Superyachten

Gothenburg (wy) - Während bei Megayachten die Antriebe vor allem von Firmen stammen, die auch Maschinen für große Berufsschiffe liefern, findet man bei Superyachten, zumindest bei solchen an der unteren Grenze und bei Luxusyachten, die an das Segment der Superyachten heranreichen, auch Hersteller, die aus dem Bereich der Antriebe für Sportboote bekannt sind. Zu ihnen gehört auch Volvo Penta.

Die Azimut 77S ist mit einem Antrieb von Volvo Penta ausgerüstet (Bild: Volvo Penta)

Volvo Penta ist ein Markenname, der vor allem in den Kreisen von Besitzern üblicher Sportboote, also kleinerer Motor- und Segelyachten einen guten Klang hat. Die Firma baut aber auch Antriebe für deutlich größere Schiffe.

So ist zum Beispiel die 77S des renommierten italienischen Bootsbauers Azimut mit einer Maschinenanlage von Volvo Penta ausgerüstet. Verbaut ist eine dreifache Maschinenanlage vom Typ IPS 1200. Da diese verhältnismäßig klein baut, konnte der Maschinenraum entsprechend klein gehalten werden, was wiederum mehr Platz für Lebensraum an Bord des Schiffes übrig lässt.
Zu sehen waren die 77S und ihre kleinere Schwester die 55S übrigens auf der Boat Show in Cannes. Volvo Penta und Azimut, welche sich als Partner verstehen, stellten dort gemeinsam aus.



Über AdriaMediaGroup:

Seit 1999 bilden Online-Magazine das Fundament unseres Unternehmens. Dank unser regelmäßigen Markt- und Zielgruppenanalysen kennen wir unsere Leserinnen und Leser sehr gut und wissen genau, was diese von unseren Magazinen erwarten. Mit renommierten Nachrichtenagenturen wie dpa und AFP ergänzen wir die uns zur Verfügung stehenden Informationsquellen aus Politik und Wirtschaft. Stetig entwickeln wir unsere Magazine weiter und kreieren immer wieder neue Online-Magazine, die speziell auf das entsprechende Marktumfeld angepasst sind. Ob das kleine Nischenmagazin, ein Wirtschaftsjournal im Internet oder ein Tageszeitung im Internet. Mit über 45 Millionen Seitenaufrufen pro Monat (quelle: PIWIK September 2016), zeigt sich dass unsere aktuellen Magazine vom Publikum sehr gut angenommen werden. In den 17 Jahren unserer verlegerischen Tätigkeit mussten wir uns bis heute weder einem Abmahnverfahren stellen noch jemals einen Widerruf veröffentlichen. Entgegen anderer Verlage basiert unsere Berichterstattung auf seriöser Recherche und reinen Fakten. Wir sehen in grundsolider Berichterstattung auch heute noch die Zukunft unserer Arbeit.

Die AdriaMediaGroup ist seit 1999 auf dem internationalen Markt tätig. Derzeit publiziert die ADMG auf dem deutschsprachigen Markt über 80 Online-Magazinen aus unterschiedlichsten Themenbereichen. Alle Zeitschriften werden von unserem eigenem Redaktionsteam regelmässig aktualisiert.