Insel Juist: Fischkutter stößt mit finnischer Yacht zusammen

Aufnahme der beschädigten Segelyacht im Emder Außenhafen

 
 
 

Der Fischkutter war auf dem Weg in den Hafen, als er mit einer finnischen Segelyacht kurz vor der Insel Juist kollidierte. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt.

Juist Ein deutscher Fischkutter und eine finnische Segelyacht sind am Mittwochnachmittag nordwestlich der Insel Juist kollidiert. Zum Zeitpunkt der Kollision hatte der Fischkutter seine Auslegebäume zur Stabilisierung ausgebracht und das Fanggeschirr war an Deck verzurrt, heißt es in dem Bericht der Wasserschutzpolizei.

Nach ersten polizeilichen Ermittlungen und Aussagen der Betroffenen kam es infolge einer Unachtsamkeit zu der Kollision. Glücklicherweise wurde bei der Kollision keine Person verletzt, jedoch ist der Sachschaden an der Segelyacht erheblich, gibt die Wasserschutzpolizei bekannt.

Bei der Segelyacht sind der Mast als auch andere Aufbauten zu Teil abgerissen oder komplett verbogen worden. Da keines der Fahrzeuge einen Wassereinbruch hatte, wurde die Segelyacht in den Emder Außenhafen verbracht. Hier soll nach Aussage des Eigners die Reparatur stattfinden. Die Ermittlungen der Wasserschutzpolizei in Emden dauern an.