Sinot Yacht Architecture & Design präsentiert Konzept für Wasserstoff-Superyacht „Aqua“

Must-have für umweltbewusste Milliardäre

 
 
 

Ein futuristisches Design gepaart mit purem Luxus auf 368 Fuß – und null schädliche Emissionen. Die niederländische Firma Sinot stellte kürzlich das Konzept einer wasserstoffbetriebenen Superyacht vor.

„Aqua“ heißt das neue Superyachtkonzept – und das vermutlich nicht nur, weil das futuristische Design der gut 112 Meter langen Motoryacht aus dem Hause Sinot Yacht Architecture & Design „von den Wellen des Ozeans inspiriert“ ist, wie die Firma auf ihrer Webseite erklärt. Wird die Aqua tatsächlich gebaut, würde sie ausschließlich Wasser emittieren. Möglich ist das durch ihren Wasserstoff-Brennstoffzellen-Antrieb, der in Zusammenarbeit mit Lateral Naval Architects entwickelt wurde.

Eine von Sinot veröffentlichte Visualisierung zeigt, dass im Laderaum der Yacht zwei vakuumisolierte 28-Tonnen-Tanks vorgesehen sind, in denen der flüssige Wasserstoff bei -253°C gespeichert würde. Um das Schiff mit Strom zu versorgen und anzutreiben, muss dieser mittels Brennstoffzellen in elektrische Energie umgewandelt werden. Mithilfe eines Power-Management-Systems soll die elektrische Energie dann in großen Batterien gespeichert werden und so auch die Stromversorgung an Bord rund um die Uhr sicherstellen.

Auf den Luxus einer Superyacht müsste an Bord der Aqua trotz des vermeintlichen Umweltschutzgedankens aber natürlich nicht verzichtet werden. “Unser Ziel war es”, so Designer Sander Sinot, “ein Wasserstoff-Brennstoffzellen-System in eine echte Superyacht zu implementieren, die nicht nur technologisch, sondern auch bezüglich Design und Ästhetik wegweisend ist”.

Bilder der Konzeptstudie zeigen unter anderem einen Pool, mehrere Aussichtsdecks, einen Wellness- und Fitnessbereich und ein Kino. Zu den besonderen Hinguckern gehören außerdem eine Wendeltreppe, die sich vom Ober- zum Unterdeck herunterschlängelt, ein Wasserfall am Heck sowie der sogenannte Aqua-Raum mit Blick aufs Meer.

Trotz seiner enormen Größe würde das Schiff lediglich 14 Gäste (plus 31 Besatzungsmitglieder) aufnehmen können. Die Höchstgeschwindigkeit der Aqua soll nach Angaben von Sinot 17 Knoten, ihre Reichweite 3750 Seemeilen betragen.

Ein Modell der Yacht wurde Ende September auf der Monaco Yacht Show vorgestellt.