Yacht „Alicia“ punktet mit ihrem stolzen Alter

Yacht "Alicia" punktet mit ihrem stolzen Alter

 
 
 

Seit 89 Jahren ist das 50 Meter lange Schiff auf den Meeren unterwegs. Zur Zeit vor Mallorca

Viele Yachten vor Mallorca beeindrucken durch ihren immensen Wert, die enorme Kiellänge oder besonders protzige Aufbauten. Die „Alicia“ hingegen besticht durch ihren Charme und ihr reifes Alter: Seit 89 Jahren ist sie auf den Weltmeeren unterwegs. Am Mittwoch (21.8.) war sie in der Bucht von Palma zu sehen.

Erbaut wurde sie 1930 von der Werft Defoe in Michigan, zunächst unter dem Namen „Janidore“, bis sie acht Jahre später in „Leonore“ umgetauft wurde. Im Zweiten Weltkrieg war sie zwischenzeitlich sogar als Beiboot für die US-Marine im Einsatz, unter der Kennnummer „FS-27“. Nach Kriegsende wurde sie zunächst in „Carmac“ später dann in „Luisa“ umbenannt, bis man ihr 1966 den Namen „Niki“ gab und sie von Grund auf renovierte. Bis 2005 wechselte sie noch zweimal den Namen und war als „Paget“ und „Fulmara“ unterwegs.

Nach einer weiteren Restaurierung im türkischen Bodrum verlieh man ihr wieder ein traditionelleres Äußeres und den Namen „Eden“. 2015, diesmal in Southampton, versuchte man das möglichst originalgetreue Aussehen von 1930 wieder zurückzugewinnen. Seither ist sie mit dem Namen „Alicia“ unterwegs. Sie wird mit zwei Dieselmotoren angetrieben und hat eine Kiellänger von knapp 50 Metern.