Hechingen Regatta: Wer möchte mitsegeln?


 
 
 

Hechingen – Wer hat Lust, bei einer Regatta mitzusegeln? Die Chance dazu bietet Frank Härer aus Hechingen und die Segelcrew „Sieben Schwaben“.

Die Gruppe will am Kornati Cup in Biograd-Murter in Kroatien teilnehmen. Am Steuer der „Sieben Schwaben“ sitzt Frank Härer. Bereits vor zwei Jahren hat er an dieser Segelregatta teilgenommen, und auch diesmal hofft er wieder auf gute Winde mit ein passables Rennergebnis.

Start ist am 27. April, über 110 Yachten nehmen teil

Der Kornati Cup ist eine der größten Regatten im Mittelmeerraum und erstreckt sich über eine Woche. Start ist am 27. April, über 110 Yachten segeln in verschiedenen Bootsklassen um die Wette. Dabei sind planmäßig sechs Wettfahrten zu bestreiten. Nach dem Segelsetzen geht’s am Start immer sehr aufreibend zu. Bei den Wenden um die erste Boje sieht man schon, wer vorne liegt. Danach werden bis zur Ziellinie nach frei wählbaren Kursen die Segelstellungen optimiert und der Kurs an Wind und Strom angepasst.

Sind die Tagesziele in fernen Häfen auf den Inseln Piskera und Zut erreicht, trifft man sich mit 600 bis 700 anderen Teilnehmern. Dann werden Seemannsgarn gesponnen und Regattanägel reingehauen. Der Regattaablauf samt Verpflegung ist bestens organisiert. Informationen dazu gibt es im Internet unter der Adresse www.pitter-regatta.at/kornati-cup.

Der Skipper hat sich mit seiner Crew für die Einheitsklasse Bavaria 46 Cruiser mit Gennaker eingeschrieben. Revierkenntnis, Steuermannskunst, Segeltrimm und viel Regattaerfahrung führen zum großen Erfolg, aber die Hechinger Crew „Sieben Schwaben“ legt auch Wert auf den Spaß an Bord.

Wer Interesse hat, bei diesem Event dabei zu sein, kann sich bei Frank Härer unter der Nummer 0177/3 30 63 23 melden. Bis zu drei Kojen sind noch frei. Seglerische Kenntnisse sind nicht zwingend von Nöten. Allerdings soll es eine reine Männercrew bleiben.