Schnuppersegeln und Lernen in der „Sailing School“ der boot


 
 
 

Optisegeln, Live-Shows und Vorträge: Am Testbecken in Halle 14 der boot Düsseldorf gibt es ein vielfältiges Programm vor allem für Familien und Kinder

Zum 50-jährigen Jubiläum der Messe lädt die Sailing School der boot Düsseldorf Familien und Einstiegssegler, aber auch erfahrenere Segler zum Mitmachen ein. Junge Besucher können auf einem 25 x 10 Meter großen Testbecken in Halle 14 im Opti aufs Wasser gehen; Ventilatoren sorgen für Wind in der Halle.

Betreut werden die Kinder von Mitarbeitern der Segelschule Unterbacher See. Eine Optimistenregatta wird am Samstag, 26. Januar, um 14 Uhr auf dem Wasserbecken vom Seglerverband Nordrhein-Westfalen e.V. veranstaltet.

Vorträge und Mitmach-Aktionen

Direkt vor dem Wasserbecken findet während der neun Messetage ein Bühnenprogramm mit Vorträgen, Mitmach-Aktionen und Live-Shows statt. Die Schwerpunkte liegen dabei auf den Themen Familiensegeln, Einstieg in den Segelsport und Sicherheit auf dem Wasser.

Fokus auf Familiensegeln

Verschiedene Familien erzählen von ihren Törns mit dem Nachwuchs und den daraus gewonnenen Tipps in ganz unterschiedlichen Revieren – vom Bodensee bis zur Südsee. Außerdem stehen Vorträge zu Kojencharter und Einsteigertörns auf dem Programm.

Wege in den Segelsport

Die Sailing School behandelt auch das Thema, wie man überhaupt den Einstieg in den Segelsport finden kann. Ausbilder und Profisegler schildern anhand von Erlebnisberichten, wie der Start ins neue Hobby gelingt, sei es übers Mitsegeln auf Yachten oder Traditionsschiffen oder über eine Ausbildung im Verein, der Segelschule oder der neuen Yachtakademie.

Schwerpunktthema Sicherheit

Das Bühnenprogramm legt einen Schwerpunkt auf das Thema Sicherheit auf dem Wasser. Vorgeführt wird das professionelle und sichere Verhalten im Falle eines Wassereinbruchs; demonstriert wird der Worst-Case an einer echten Yacht. Besucher sind eingeladen mitzumachen, das Leck zu suchen und abzudichten. Auch wie man eine ins Wasser gefallene Person zurück an Bord bekommt, wird vorgeführt; ebenso der richtige Umgang mit einer Rettungsinsel, das Packen eines Notfallrucksacks für Seereisen und der Ablauf einer Bergung aus der Luft.

Wetter, Beiboote und Modenschau

Der Deutsche Wetterdienst zeigt, wie der Seewetterbericht entsteht, Experten stellen Beiboote für Yachten vor, und auch die Entwicklungen des Segelsports in den letzten 50 Jahren kommen nicht zu kurz: Jugend-Olympiaseglerin Constanze Stolz, Langstreckensegler Bastian Hauck („Raus ins Blaue“, Delius Klasing Verlag) und Segelprofi Helge Sach geben an den beiden Messe-Wochenenden einen Rückblick. Während einer Modenschau wird zudem Segelbekleidung der letzten 50 Jahre präsentiert.

Ferngesteuertes Segeln, Aufrigg-Wettbewerb und Knotenkunde

Täglich um 14:15 Uhr können vom Rand des Testbeckens aus ferngesteuerte Boote von 1,20 Meter Länge beim RC-Segeln über das Becken gelenkt werden. Beim Aufrigg-Contest, veranstaltet vom Düsseldorfer Yachtclub e.V., und der täglichen Knotensession des Verbandes Deutscher Sportbootschulen e.V. kann sich das Publikum ebenfalls einbringen.

Weitere Informationen zur Sailing School der boot in Halle 14 finden Sie auf der Internetseite der Messe sowie auf der Facebookseite „boot Düsseldorf“.