Hamburger Makler verkauft Yacht aus James-Bond-Film


 
 
 

Auf der Luxusyacht erlebte Daniel Craig in Skyfall eine romantische Nacht mit Bérénice Marlohe. Engel & Völkers erzielt Millionendeal.

Hamburg. Hier verbrachten Schauspieler Daniel Craig alias Agent 007 und Bérénice Marlohe eine Liebesnacht auf See: Die Segelyacht „Regina“ (Königin) spielte eine romantische Rolle im Film Skyfall und wurde durch James Bond selber zum Star. Die Luxusyacht, auf der sich die Hollywood-Größen nicht ganz zufällig unter der Regendusche begegneten, wurde jetzt von der Hamburger Maklerfirma Engel & Völkers verkauft – für knapp neun Millionen Euro.

„Diese Yacht ist der Inbegriff von Glamour. Neben dem klassischen Design zeichnet sich der Schoner vor allem durch seine beeindruckende Größe aus”, sagt Anissa Mediouni, Chefin von Engel & Völkers Yachting, die solche Schiffe an solvente Kunden vermitteln.

Segelyacht „Regina“ wurde 2011 gebaut

Die „Regina” wurde 2011 gebaut und weist immerhin eine Länge von 56 Metern auf, das Schiff ist damit doppelt so lang wie ein Tennisplatz. Der Zweimaster erreicht eine Geschwindigkeit von bis zu zwölf Knoten. In den sechs Kabinen finden insgesamt zwölf Menschen Platz.

Die „Regina“ verfügt zudem über eine Masterkabine mit eigenem Lounge-Bereich sowie eigenem Ankleidezimmer. „Der Innen- und Außenbereich lädt zum Entspannen und Sonnenbaden ein“, heißt es von Engel & Völkers, in deren Shop in Nizza das Schiff angeboten wurde. Zur gehobenen Ausstattung der Yacht gehören außerdem Satellitenfernsehen, eine High-End-Musikanlage und ein Jet-Ski. Im Verkaufsexposé wird außerdem eine Schnorchelausrüstung erwähnt.

Die edlen Naturmaterialien wie Mahagoni, Marmor und Onyx waren auch zu sehen, als Daniel Craig über das Deck der Yacht und in die Kabine lief, um mit dem Schiff auf eine verlassene Insel zu kommen. Über Käufer und Verkäufer der „Regina“ schweigt sich Engel & Völkers, wie üblich in solchen Fällen, aus.