Enttäuschende Bilder zeigen, wie es wirklich ist, eine Yacht zu haben

Stellt euch vor, es ist ein wunderbarer Sommertag: Ihr liegt in der Sonne, nippt ab und zu an einem kühlen Drink, eure Lieblingsmusik spielt leise im Hintergrund und ihr werdet im seichten Gewässer ein wenig hin und her gewiegt. Jemand kommt ab und zu vorbei, um das Eis für eure Getränke aufzufüllen oder euch gegebenenfalls mitzuteilen, dass das Essen bereitsteht.

Es ist eine traumhafte Vorstellung, oder? Das Wochenende auf der eigenen Yacht zu verbringen und auf den Weltmeeren umherzufahren. Einfach, weil ihr es könnt.

Nicht so voreilig.

Bevor ihr diesen Zustand erreicht habt — ihr wisst schon, den Zeitpunkt, an dem ihr euch nur noch entspannen könnt — muss schon eine ganze Menge passieren. Nicht nur, dass ihr genug Geld für die Yacht selbst haben müsst. Dazu gehört auch, das ganze Personal einzustellen, die Instandhaltungskosten zu bezahlen — und euch auf viel weniger Alleinsein einzustellen, als ihr euch das vorher vorgestellt habt.

Bevor ihr also ernsthaft überlegt, eine Yacht zu kaufen, solltet ihr euch vor Augen führen, dass der Schein trügen könnte.

Als Galerie anzeigen »